Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Das Labor für phänomenologische Optik an der Bergischen Universität Wuppertal

An der Bergischen Universität Wuppertal ist 2012 ein Labor für Phänomenologische Optik gegründet worden. Ziel ist die Forschung und Lehre auf dem Gebiet der phänomenologischen Optik. Darunter verstehen wir eine methodische Arbeitsrichtung, die verschiedene Bestrebungen zur Erforschung, Weiterentwicklung und curricularen Entfaltung einer historisch u.a. an Kepler, Berkeley und Goethe anknüpfenden Bildoptik zusammenführt. Das Kernanliegen besteht darin, auf allen Gebieten der klassischen Optik zu zeigen, dass ihre Prinzipien nicht notwendigerweise unter Ausschluss, sondern auch unter Voraussetzung der menschlichen Seherfahrung als Bildlehre begründet werden können. Mit diesem Anliegen begegnen wir der paradox erscheinenden Tatsache, dass die Lebensbedingungen des Menschen der Gegenwart stärker als je zuvor mit visuellen Herausforderungen verknüpft sind – und zugleich das Sehen als sinnliche und geistige Zentralkompetenz verloren geht. Dies ist nicht verwunderlich, wenn man berücksichtigt, dass das herausragende Merkmal der Optik, die heute an Schulen und Hochschulen gelehrt wird, in der konsequenten Unterdrückung jeder Bezugnahme auf das Sehen besteht. Flankiert von den gängigen konstruktivistischen Wahrnehmungstheorien wird die Optik bereits in der Grundschule als „Lehre von der Täuschbarkeit des menschlichen Auges“ verhandelt.

Demgegenüber zeigen wir auf allen Teilgebieten der klassischen Optik, dass die dort wirksamen Gesetzmäßigkeiten auch aus einer phänomenologisch geschulten Seherfahrung entwickelt werden können: Die Prinzipien der phänomenologischen Optik sind denjenigen der physikalischen Optik isomorph. Insofern erscheint der phänomenologische Ansatz nicht als Gegensatz, sondern als fachlich gut begründete und durch vielfältige historische Bezüge legitimierte Erweiterung und Ergänzung der physikalischen Optik. Im Rahmen unserer Lehrerausbildung für die Primar- und Sekundarstufe und in entsprechenden Lehrer­fortbildungen haben wir die Möglichkeit, Grundlagen einer erweiterten Farben- und Bildlehre zu vermitteln und auf diesem Wege Voraussetzungen für einen Wandel des allgemeinen Optikunterrichts zu schaffen.

Aber was genau ist phänomenologische Optik? 

zuletzt bearbeitet am: 24.08.2015