Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dr. Marc Müller

Raum: G.11.25
Telefon: (0202) 439 2661
Email: m.mueller{at}uni-wuppertal.de

Sprechstunde: Nach Vereinbarung

Arbeitsgebiete

Phänomenologische Physik: Optik, Mechanik, E-Lehre (Regenbogen, Beugung, Impuls- und Drehimpulserhaltung, phänomenologische Methode u. a.)

Philosophie und Wissenschaftsphilosophie: Vorsokratiker, klassische Erkenntnistheorie, Sprachphilosophie (Aristoteles, Leibniz, Wittgenstein, Popper, Kuhn u. a.)

Wissenschaftsgeschichte: Entwicklung des Materiebegriffs, Flugpioniere (Platon, Galilei, von Guericke, Schrödinger, Lilienthal u. a.)

Dramaturgie von Lehrfilmen ("Lobende Erwähnung" für "Geheimnisse des Regenbogens" bei der Verleihung des Karl-Miescher-Preises 2016 in der Kategorie Bester Lernfilm - gemeinsam mit Sebastian Hümbert-Schnurr)

 

Lehrkunst: Entwicklung und Erprobung von Lehrstücken

 

 

Curriculum Vitae

06/2016 Verteidigung der Dissertationsschrift Grammatik der Natur (ausgezeichnet durch die FABU mit dem Promotionspreis der Bergischen Universität)

seit 2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter der AG Physik und ihre Didaktik an der Bergischen Universität Wuppertal (Prof. Johannes Grebe-Ellis).

2007-2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Didaktik der Physik der Humboldt-Universität zu Berlin (Prof. Lutz-Helmut Schön, Prof. Burkhard Priemer)

2007 Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien in Physik und Philosophie

1998-2007 Studium Physik und Philosophie in Leipzig und Berlin

Publikationen

Eine vollständige Literaturliste der Arbeitsgruppe finden Sie hier.  

Vorträge

  • 23.09.2018 "On the Grammar of Nature: Looking at Goethe’s Method through Wittgenstein's Eyes", International Conference "On the Shoulders of Giants: The Legacy of Newton, Goethe and Turner" in Stourbridge UK, Fields Center.
  • 18.08.2018 "Explorierendes Forschen mit Studierenden des Grundschullehramts" (mit Johannes Grebe-Ellis), Jahrestagung GDCP in Kiel."
  • 15.09.2018 "Phänomenologische Physikdidaktik und Lehrkunst", Internationale Summer School Lehrkunstdidaktik in Basel.
  • 20.03.2018 "Wie wird die Ansicht durch eine Kugellinse verformt?" (mit Sascha Grusche & Matthias Rang; Vortrag gehalten von Matthias Rang), Jahrestagung der DPG (Fachverband Didaktik der Physik) in Würzburg
  • 09.03.2018 "Mit Natur spielen - Explorieren im Sachunterrichtsstudium", Jahrestagung der GDSU zum Thema "Forschendes Lernen im Sachunterricht - Bedingungen, Konzepte, Wirkungen" in Dresden
  • 01.03.2018 "Phänomen und Praktik - Kriterien zur Ergänzung phänomenbasierten NaWi-Unterrichts durch digitale Medien" (Keynote), Symposium am Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität Wien zum Thema "Retten uns die Phänomene? - Lernen im Zeitalter der Digitalisierung"
  • 30.01.2018 "Grammatik der Natur", Verleihung der FABU-Nachwuchspreise der Bergischen Universität Wuppertal, Wuppertal
  • 19.09.2017 "Die Idee von der Abschaffung der Kluft", Jahrestagung der GDCP zum Thema "Qualitätsvoller Chemie- und Physikunterricht - normative und empirische Dimensionen" in Regensburg
  • 21.03.2017 "Phänomenologische Konzepte zur Beugung - eine Übersicht", Jahrestagung der DPG (Fachverband Didaktik der Physik) in Dresden
  • 01.12.2016 "Die Kluft zwischen Lebenswelt und Fachwissenschaft - Zur Methode phänomenologischer Physikdidaktik", Kolloquium LehrerInnenbildung der Universität Wien
  • 17.06.2016 "Grammatik der Natur", Disputation an der Bergischen Universität Wuppertal
  • 2011 "Von Wittgenstein Naturphänomene verstehen lernen?", Physikdidaktisches Colloquium an der Bergischen Universität Wuppertal
  • 2011 "Was bleibt vom Drehimpuls, wenn er erhalten bleibt?", Herbst-Kongress des Berlin-Brandenburger Landesvereins MNU, Berlin
  • 2011 "Wie kommte es zu Beugungsmustern?", Wissenschaftsphilosophisches Kolloquium der Humboldt-Universität zu Berlin [bei Timm Lampert]
  • 2011 "Virtuelle Beugungsbilder am Gitter", Jahrestagung der DPG (Fachverband Didaktik der Physik) in Münster
  • 2010 "Beugungseffekte mit Kerzen ausmessen (neue Ideen für den Optikunterricht ab Klasse 10)" (gemeinsam mit Nico Westphal), Herbst-Kongress des Berlin-Brandenburger Landesvereins MNU, Berlin
  • 2010 "Von der Hologprahie zur Beugung", WE-Heraeus-Arbeitstreffen in Bad Honnef
  • 2010 "Von der Grammatik der Sprache zur Grammatik der Natur", Wittgenstein Symposium in Kirchberg am Wechsel (Österreich)
  • 2010 "Zum Gitterraumkonzept - Beugungseffekte mit Kerzen ausmessen", Jahrestagung der DPG (Fachverband Didaktik der Physik) in Hannover
  • 2010 "Wittgenstein und Phänomenologie der Natur?", Arbeitstage für Physiklehrer und Physiker, Kassel
  • 2009 "Zur Grammatik der Natur - Wie wir von Wittgenstein hinsichtlich des Verstehens der Natur lernen können", Wittgenstein-Tag am Philosophsichen Seminar der Universität Heidelberg
  • 2009 "Die Grammatik der Natur - Zur Methode eines phänomenologischen bzw. erscheinungsorientierten Zugangs in der Physik", GDCP Doktorandenkolloquium in Hamburg
  • 2009 "Die geometrische Struktur des Gitterraumes - Skizze eines erscheinungsorientierten Lehrgangs zur Beugung", Jahrestagung der DPG (Fachverband Didaktik der Physik) in Bochum
  • 2009 "Zur Grammatik der Natur", Wissenschaftsphilosophisches Kolloquium der Humboldt-Universität zu Berlin [bei Olaf Müller]
  • 2008 "'Eingebundene' vs. 'abgelöste' Perspektive - Vorschlag einer Begriffsklärung", Jahrestagung der GDCP in Schwäbisch Gmünd
  • 2008 "Ansätze einer Fundierung des phänomenologischen Naturzugangs", Berlin-Brandenburgisches-Doktorierenden-Colloquium, Potsdam
  • 2008 "Kaustiken - Zur Bildenstehung an sphärischen Spiegeln", Jahrestagung der DPG (Fachverband Didaktik der Physik) in Berlin
  • 2008 "Zu einer Phänomenologie des Regenbogens", Arbeitstage für Physiklehrer und Physiker, Kassel
  • 2007 "Spiegelbilder der Sonne im Tropfen - Zur Phänomenologie des Regenbogens", Jahrestagung der DPG (Fachverband Didaktik der Physik) in Regenburg
  • 2006 "Über 'Aspektsehen' und dessen enge Verwandtschaft mit dem 'Erleben der Bedeutung eines Wortes'", Wittgenstein Symposium in Kirchberg am Wechsel (Österreich)
  • 2004 "Eine Interpretation des Vierten Zenonschen Bewegungsparadoxons" (mit Jan Bobbe), Theologisches Doktorandenkolloqium der Humboldt-Universität zu Berlin [bei Christoph Markschies]
zuletzt bearbeitet am: 25.09.2019